Mehr Futter mit Zwischenfrüchten

veröffentlicht am 05.06.2020

Zwischenfrüchte bringen vielfältigen Nutzen. Der ursprüngliche Gedanke der Zwischenfrucht war, Futter für das Vieh zu produzieren. In den letzten Jahren des Futtermangels war die Futterzwischenfrucht oft die rettende Reserve.

Diese Futterzwischenfrüchte liefern sozusagen doppelten Nutzen – einerseits Futter für die Nutztiere, andererseits liefern die Gräser mit deren Wurzelsystem und die Leguminosen durch die Stickstoffbindung auch viel Futter für die „unterirdischen Tiere“ (Bakterien und Bodenpilze).

Die SAATBAU LINZ bietet mit FUTTERPROFI EK und FUTTERPROFI EI sowie LEGUMIX schnelles Futter für Ihr Vieh an.

LEGUMIX - ein Leguminosengemenge mit Grünmais liefert große Mengen an Frischfutter und fördert zudem Stickstoffnachlieferung und Bodengare. Um den Energiegehalt der Mischung noch weiter zu steigern, kann die Mischung mit Sudangras erweitert werden. Dadurch steigt die Silierbarkeit und der Gesamttrockenmasseertrag bei einer Futternutzung von LEGUMIX. Bei einer Ergänzung von 10–15 kg/ha Sudangras kann die Saatstärke von LEGUMIX um bis zu 70 % reduziert werden.

Die einjährige Mischung FUTTERPROFI EK besteht aus raschwüchsigen Raygräsern und Alexandrinerklee – der sich ebenfalls sehr schnell entwickelt und Schnittnutzung gut verträgt.

Die überjährige Mischung FUTTERPROFI EI besteht aus Inkarnatklee und Raygräsern. Diese Kleegrasmischungen ermöglichen auch nach Wintergetreide noch bis zu 2 Nutzungen im Herbst, FUTTERPROFI EI zudem noch eine im Frühjahr.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit den Zwischenfruchtmischungen der SAATBAU LINZ – achten Sie auf das Original!