Setzen Sie auf den virusresistenten Winterraps ANGELICO!

veröffentlicht am 08.08.2019

Angelico Der Hybridraps ANGELICO bringt vor allem im Trockengebiet überragende Erträge und ist gegenüber dem Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV)* resistent.

Der sehr raschwüchsige >ANGELICO ist besonders stresstolerant und zeichnet sich durch Spitzenerträge im Trockengebiet aus.

In der amtlichen Wertprüfung 2019 sowie in den Ergebnissen der Landwirtschaftskammern Niederösterreich und Burgenland ist ANGELICO 2019 der Ertragssieger und übertrifft sämtliche Sorten im Kornertrag.

Aufgrund der starken Vorwinterentwicklung ist ANGELICO auch gut für spätere Saattermine geeignet. Seinen mittellangen Wuchs kombiniert ANGELICO mit hervorragender Standfestigkeit. Weitere Vorzüge des Hybriden sind die ausgezeichnete Gesundheit bei Sclerotinia und Phoma sowie die platzfesten Schoten. Eine Besonderheit von ANGELICO ist die Resistenz gegenüber dem Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV).

Maxipack: Sparen Sie mit unserem Maxipack – beim Kauf von 1,5 Mio. Körner (für 3 ha) erhalten Sie 150.000 Körner geschenkt und bekommen daher Saatgut für 3,3 ha (1,65 Mio. Körner)!

Die SAATBAU LINZ bietet die Spitzensorten >ANGELICO, >DK EXPRESSION und >DK EXPEDIENT mit der >Premiumbeize OPTICARE an, die zusätzlich zur fungiziden Beize das Spurenelement Molybdän beinhaltet. OPTICARE schützt v.a. in kritischen Phasen und unter hohem abiotischem Stress profitiert der Raps von Mikronährstoffen.

*) Der Wasserrübenvergilbungsvirus ist auf vielen Rapsfeldern zu finden. Milde Herbst- und Winterwitterung begünstigen die Bedingungen für ein verstärktes Auftreten. Der Virus schwächt die Pflanzen und diese bringen durch weniger Hauptzweige und geringerer Kornzahl in den Schoten weniger Ertrag. Mehrere Blattlausarten, vor allem die grüne Pfirsichblattlaus, übertragen den Virus.

Die SAATBAU LINZ bietet mit resistenten Sorten die Möglichkeit, dem Virus entgegenzuwirken. Diese bringen in befallsstarken Jahren deutliche Mehrerträge gegenüber herkömmlichen Sorten.