Sortenempfehlungen zu Winterroggen und Wintertriticale

veröffentlicht am 08.09.2020

Welche Sorten Sie beim diesjährigen Herbstanbau auf keinen Fall verpassen sollten, erfahren Sie in diesem Artikel – höchste Erträge und sehr gute Standfestigkeit inklusive.

 

Wintertriticale TRIBONUS bringt den Dreifachbonus

TRIBONUS, eine in Österreich gezüchtete Triticalesorte, kombiniert 3 herausragende Merkmale. Sie erzielt enorme Erträge, ist kurz und sehr standfest und zeichnet sich durch das höchste Hektolitergewicht aus. In den AGES-Versuchen 2020 zeigte TRIBONUS erneut seine Ertragskraft. Besonders geeignet ist die Triticalesorte für Standorte mit höherer Ertragserwartung. Auch in den Ethanol-Versuchen der AGRANA erzielte sie Spitzenerträge bis über 10 t. Im AGRANA-Versuch in Tulln lag TRIBONUS am 1. Platz im Kornertrag, in Saxen am 3. Platz.

Für intensive Triticaleanbauer sind der relativ kurze Wuchs und die perfekte Standfestigkeit (Bestnote 3) ein großer Vorteil. Gülle verwertet die Sorte hervorragend. Sehr günstig sind zudem die breiten Krankheitstoleranzen – die Mehltauresistenz ist beachtlich. TRIBONUS bildet ein kleineres Korn, das Hektolitergewicht ist das höchste aller Triticalesorten. Die Sorte eignet sich auch optimal zur Bioethanolerzeugung.

Für extensivere Lagen bzw. wenn Stroh benötigt wird, empfehlen wir die Sorte CLAUDIUS. Seit 2014 erzielt sie Spitzenerträge in den Versuchen der AGES und zeichnet sich durch sehr hohe Ertragsstabilität aus. Zudem beweist die Triticalesorte eine sehr hohe N-Effizienz. In der Auswinterung (Frost) ist CLAUDIUS mit Bestnote 2 eingestuft, auch die Toleranz gegen Schneeschimmel ist hervorzuheben.

 

KWS TAYO – Österreichs bester Hybridroggen

KWS TAYOFür Hybridroggenanbauer ist KWS TAYO die beste Empfehlung. Er ist Ertragssieger über alle Anbaugebiete in den AGES-Versuchen und mit Höchstnote 9 im Kornertrag eingestuft. In der amtlichen Wertprüfung 2020 lag die Sorte zum dritten Mal in Folge am ersten Platz im Kornertrag und übertraf damit sämtliche registrierte Sorten sowie auch sämtliche Prüfstämme.

KWS TAYO ist sehr gesund, vor allem ist die gute Abwehrkraft gegenüber Braunrost und Schneeschimmel hervorzuheben. Hervorragend zeigt sich der Hybridroggen in der Strohstabilität – bei Lagerung und Halmknicken ist die Sorte sehr gut eingestuft. Auch die Qualität lässt nichts zu wünschen übrig – die hohe Fallzahl sichert die Qualität auch bei schwierigen Erntebedingungen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass KWS TAYO eine Pollen Plus-Sorte ist, d.h. sie verfügt über eine verbesserte Pollenschüttung um das Mutterkorn-Risiko gering zu halten.

Als ertragsstärkste Populationsroggensorte empfehlen wir Ihnen DUKATO. Er weist mehrjährig eine überdurchschnittlich hohe Ertragsstabilität auf. Gegen Braunrost und Schneeschimmel ist die Sorte gut widerstandsfähig. Die gute Pollenschüttung von DUKATO reduziert das Mutterkornrisiko. Des Weiteren ist er klimafit und auch als BIO-Saatgut erhältlich.