ARTEMIS – neue Spitzensorte im RAPSO-Programm

veröffentlicht am 12.05.2020

Die positive Wirkung von Raps in der Fruchtfolge ist unumstritten. Speziell für Marktfruchtbetriebe sind die positiven Effekte auf Bodenlebewesen und Bodenstruktur, Nährstoffaufschluss und Nährstoffversorgung für die Folgefrucht unersetzlich. Für eine Vielzahl von Insekten ist der Raps eine attraktive Weide.

Die Züchter machen bei Raps gute Arbeit. Fast jährlich kommen Top-Produkte auf den Markt, die besser mit den neuen Rahmenbedingungen zurechtkommen und deutliche Mehrerträge erzielen.

Die 2019 registrierte Sorte ARTEMIS stellt einen neuen Meilenstein im Kornertrag, Ölgehalt und Ölertrag dar – in allen drei Merkmalen zeigt ARTEMIS die Höchstnote und ist damit einzigartig.

ARTEMIS liegt im Kornertrag sowohl im Trockengebiet als auch in den Feucht- und Übergangslagen an der Spitze. Diese überragenden Erträge sind kombiniert mit einem hohen TKG und einem sehr hohen Ölgehalt, damit wird ARTEMIS zum Öllieferant Nummer 1. Die Sorte ARTEMIS wurde auch ins bewährte RAPSO-Programm aufgenommen, wobei Landwirte einen Zuschlag von EUR 40,- netto pro Tonne nutzen können.

ARTEMIS ist resistent gegen den Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV) sowie gegen Schotenplatzen und sehr widerstandsfähig gegenüber Krankheiten. Mit Bestnote 2 bei Sclerotinia ist ARTEMIS mit Abstand die gesündeste Sorte in Österreich.

Die Sorte entwickelt einen kräftigen, langen Bestand mit bester Standfestigkeit. In der Reife liegt ARTEMIS im Mittelfeld.

ARTEMIS wird im bewährten MAXIPACK (10 % gratis) und mit der Premiumbeize OPTICARE (Fungizid + Spurenelemente) angeboten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch von Ihrem >Berater vor Ort.