Hochwirksame Rhizobien für Sojabohne - TURBOSOY®

veröffentlicht am 14.01.2020

TURBOSOY® mobilisiert Leistungsreserven der Sojabohne durch gesteigerte Effizienz der Knöllchenbakterien.

Vorteile:

Turbosoy® • hochwirksame und hochkonzentriertes Rhizobienpräparat

 • mobilisiert Leistungsreserven

 • steigert Effizienz der Knöllchenbildung

TURBOSOY® gibt es in den Packungsgrößen für 100 kg  oder 1.000 kg Sojasaatgut.

bio

TURBOSOY® ist auch für die Bio-Landwirtschaft zugelassen.

 

Anwendung:
Bei Kleinmengen das Saatgut in einer Mischmaschine oder einem Behälter per Hand oder mit schonenden Werkzeugen umwälzen und mit TURBOSOY® besprühen.

Für eine gute Benetzung sorgen aber eine zu lange mechanische Bearbeitung vermeiden, da Sojabohnensaatgut gegenüber mechanischen Schäden sehr empfindlich ist.

Bei größere Mengen einen BigBag mit einem Dosierschieber ausstatten und die Sojabohnen beim Umfüllen in einen darunter positionierten BigBag während des Auslaufens besprühen.

Bei der Verwendung eines Zwangsmischers besonders auf schonendes Befüllen (niedrige Fallhöhen), geringe Drehzahl, genug Abstand vom Rührwerk zur Mischerwand, kurze Mischdauer bzw. schonende Entleerung achten.

TURBOSOY® nicht direkt in der Sämaschine anwenden – eine Antrocknungszeit von mind. 6 Stunden wird empfohlen.

Auf keinen Fall Federweiß beimengen, da dieses Produkt die Feuchtigkeit und damit die Lebensgrundlage der
Bakterien entzieht.

Das Saatgut in geschlossenen Räumen/ Hallen (Schutz vor UV-Licht) beimpfen und zwischen 4 °C und 20 °C lagern.

Beimpftes Saatgut auf keinen Fall der Sonne bzw. größerer Wärme aussetzen.

Sojabohnen

 Hinweise zur Lagerung:

• Ablaufdatum beachten
• keine direkte Sonneneinstrahlung
• ideale Lagerung bei Temperaturen zwischen 4 °C und 15 °C
• trocken lagern
• nur für Sojabohne verwenden