17.02.2021

Bestandesführung zu Vegetationsbeginn

Wintergerste, Winterweizen, Wintertriticale, Winterraps, Winterroggen und Winterdinkel

Albert MÜLLNER gibt Tipps zur Bestandesführung von Wintergerste, Winterweizen, Wintertriticale, Winterraps und Winterroggen zu Vegetationsbeginn.

Wintergerste

Nach einem sehr feuchten Herbst mit, durch die späte Ernte der Vorfrucht, teils deutlich zu spät ausgesäten Wintergersten haben wir es jetzt mit teils optimal, vielfach aber zu schwach entwickelten Gerstenbeständen zu tun. Auf dieses Faktum eingehend, gibt unser Fachberater Albert MÜLLNER heute (bei noch winterlichen Bedingungen) seine Empfehlungen zur Bestandesführung Wintergerste.

Winterweizen

Unser Fachberater Albert MÜLLNER gibt Tipps zur Bestandesführung bei Winterweizen zu Vegetationsbeginn. Die Entwicklung der Bestände je nach Anbauzeitpunkt (v.a. nach den schwierigen Witterungsbedingungen im Herbst 2020), Standort und Vorfrucht sowie die angestrebte Nutzung, aber vor allem die Sorte, haben massiven Einfluss auf die Düngung und weitere Bestandesführung.

Winterraps

Aufgrund der im Herbst 2020 nicht überall optimalen Aussaatbedingungen, der regional sehr nassen Herbstwitterung in Verbindung mit Schädlingsdruck sind einzelne Bestände zu schwach entwickelt bzw. durch Pflanzenverluste sehr dünn. Hier stellt sich die Frage – stehen lassen oder durch eine andere Kultur ersetzen? Albert MÜLLNER berät hinsichtlich Bestandesführung zu Vegetationsbeginn bei Raps.

Anmerkung von Albert MÜLLNER: Manche Borprodukte erhöhen natürlich den pH-Wert der Spritzbrühe und senken ihn nicht, wie im Text gesagt, ab – entschuldigen Sie bitte den Versprecher!

Wintertriticale

Triticale als Futtergetreide steht heute in Österreich oftmals in extensiveren Regionen unter extensiveren Bedingungen. Je nach Intesität wird auch die Bestandesführung beeinflusst. Albert MÜLLNER geht heute auf die Bestandesführung von Wintertriticale zu Vegetationsbeginn ein.

Winterroggen

Aufgrund dessen, dass Roggen eher auf leichteren Standorten steht und der früheren Aussaat vor der Schlechtwetterphase im Herbst 2020, sind die Roggenbestände meist deutlich besser entwickelt als die anderen Getreidearten. Nichtsdestotrotz gibt es aber auch Hybrid- und Normalroggenbestände die aufgrund verspäteten Anbaus und der Nässe deutlich zu schwach in den Winter gegangen sind. Welche Auswirkungen sich auf die Düngung und die weitere Bestandesführung ergeben, erfahren Sie im folgenden Video.

Winterdinkel

Dinkel ist in Österreich eine Nischenkultur, wobei sich die Anbaufläche in den vergangenen Jahren, vor allem im konventionellen Bereich, deutlich gesteigert hat. Aus diesem Grund tauchen vermehrt Fragen zum Thema „Bestandesführung Dinkel konventionell“ auf, womit sich unser Fachberater Albert MÜLLNER heute befassen möchte.