Wintergerste zweizeilig

AMBROSIA

Drischt perfekt

  • hohe Ertragsstabilität
  • beste Widerstandsfähigkeit gegen Ramularia
  • sehr gesund
  • sehr kurz im Wuchs

Beschreibung

AMBROSIA ist eine zweizeilige Winterfuttergerste, die in Reichersberg gezüchtet wurde und ein herausragendes Ertragspotenzial zeigt. AMBROSIA ist sehr kurz im Wuchs und verfügt über gute Abwehrkraft gegen Blattkrankheiten. Bei Netzflecken und Ramularia ist AMBROSIA mit der Bestnote eingestuft.

    Bestandesführung

    • Verpackungseinheit: 30 kg | BigBag: 500/900 kg (auf Anfrage)
    • Saatzeit: 20. September–20. Oktober
    • Düngung: Cross Compliance Vorschriften beachten. Die N-Obergrenzen sind abhängig von der Ertragserwartung (CC und UBAG). 1.Gabe (zu Vegetationsbeginn): 60–80 kg/ha N; 2. Gabe (Schosserphase): 40–60 kg/ha N; 3. Gabe (Ährenschieben/Kornausbildung) empfehlenswert: 20–30 kg/ha
    • Anbauempfehlung: 300–400 Körner/m² | 150–210 kg/ha
    • Wachstumsregler: Wachstumsreglerbedarf: nur bei intensiver Bestandesführung, Splitting möglich. Achtung auf nachfolgende Witterung!

    Sortenprofil

    Krankheitsanfälligkeit
    Netzflecken
    3 gering
    Ramularia/Nichtparasitäre Blattverbräunung
    6 mittel bis stark
    Echter Mehltau
    6 mittel bis stark
    Agronomie
    Reife
    5 mittel
    Lagerung
    5 mittel
    Wuchshöhe
    2 sehr kurz bis kurz
    Ährenknicken
    2 sehr gering bis gering
    Qualität
    Hektolitergewicht
    5 mittel
    Vollgerstenanteil (Sortierung >2,5mm)
    4 niedrig bis mittel
    Ertragsparameter
    Kornertrag - Feuchtgebiet
    5 mittel
    Kornertrag - Trockengebiet
    7 hoch

    Einstufungen nach AGES – Institut für Nachhaltige Pflanzenproduktion
    *Einstufungen nach Züchtereinschätzung

    News &
    Aktuelles

    News

    Herbstanbau 2021

    Die SAATBAU LINZ bietet zum Herbstanbau 2021 ausführliche und aktuelle Fachinformation zum Thema „Moderne Getreideproduktion“ an.

    Mehr erfahren