HYTRI – Die schnelle Futtergrundlage für 2020

veröffentlicht am 26.09.2019

Die Mischung aus Hybridroggen und Triticale eignet sich zur (Ganzpflanzen)-Silage und ist eine Alternative zu Grünschnittroggen und Feldfutter. HYTRI kann noch bis Mitte Oktober angebaut werden kann und liefert schon im Frühjahr sehr hohe Grünmasse- und Energieerträge.

>HYTRI ist eine Saatgutmischung aus der Triticalesorte >TRIAMANT und der Hybridroggensorte >SU FORSETTI. Diese Mischung eignet sich zur Ganzpflanzensilage und ist eine Alternative zu Grünschnittroggen und Feldfutter. Die Sorten zeichnen sich durch ihr sehr hohes Ertragsniveau und gute pflanzenbauliche Eigenschaften aus. HYTRI startet rasch ins Frühjahr und entwickelt sich sehr zügig. Die Kombination der beiden Arten ermöglicht hohe Grünmasse- und hohe Energieerträge. Diese Mischungen werden in Bayern erfolgreich eingesetzt.

HYTRI ist eine sehr robuste Sortenmischung mit kräftigem Wuchs und guter Standfestigkeit. Gülle verwertet diese Mischung besonders gut. Die verwendeten Sorten sind sehr widerstandsfähig gegen Blattkrankheiten. Die gute Spätsaatverträglichkeit, sowie die gute Winterhärte sind weitere Vorteile von HYTRI. HYTRI ist für alle Standorte geeignet.

>Sortenblatt HYTRI

Bei Fragen zu Fördermaßnahmen, Düngermanagement und Begrünungsdetails bitte die INVEKOS-Hotline kontaktieren. Tel. 050 6902 1600

Weitere Informationen erhalten Sie auch von Ihrem >Berater vor Ort.