TUY–VIRUSRESISTENTER HYBRIDRAPS

ARTEMIS

Der Ertragsölymp

Die 2019 registrierte Sorte stellt einen neuen Meilenstein im Kornertrag, Ölgehalt und Ölertrag dar – in allen drei Merkmalen zeigt ARTEMIS die Höchstnote und ist damit einzigartig.

New

ARTEMIS liegt im Kornertrag sowohl im Trockengebiet als auch in den Feucht- und Übergangslagen an der Spitze. Diese überragenden Erträge sind kombiniert mit einem hohen TKG und einem sehr hohen Ölgehalt, damit übertrifft ARTEMIS auch im Ölertrag sämtliche Vergleichssorten. ARTEMIS ist resistent gegen den Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV) sowie gegen Schotenplatzen und sehr widerstandsfähig gegenüber Krankheiten. Mit Bestnote 2 in der Abwehrkraft gegenüber Sclerotinia ist ARTEMIS mit Abstand die widerstandsfähigste Sorte in Österreich. Die Sorte entwickelt einen kräftigen, langen Bestand mit bester Standfestigkeit. In der Reife liegt ARTEMIS im Mittelfeld.

(zur Vergrößerung bitte auf die Grafik klicken)

ARTEMIS ist mit der Premiumbeize >OPTICARE versehen, die zusätzlich zur fungiziden Beize das Spurenelement Molybdän beinhaltet. OPTICARE schützt v.a. in kritischen Phasen, unter hohem abiotischem Stress profitiert der Raps von Mikronährstoffen.

 

Kurz gefasst

  • Bestnote im Kornertrag (8)
  • Bestnote im Ölgehalt (7)
  • Bestnote im Ölertrag (9)
  • beste Gesundheit und Standfestigkeit
  • RAPSO-Sortenliste

kennzahlen

  • Verpackungseinheit: 500 TK | 1,65 Mio. Körner
  • Saatzeit: 20. Aug.—10. Sept.

wir empfehlen zum anbau: 40—50 Körner/m2

Sortenprofil

Agronomische Eigenschaften

Winterhärte

3 gut

Blühbeginn

6 mittel bis spät

Reifezeit

5 mittel

Standfestigkeit

3 gut

Anfälligkeit gegenüber Krankheiten

Sclerotinia

2 sehr gering bis gering

Phoma

4 gering bis mittel

vergleichen

Quelle: AGES - Institut für nachhaltigen Pflanzenbau