SAATGUTQUALITÄT VERTRÄGT KEINE KOMPROMISSE

Jede Anlieferung wird mindestens zweimal auf Besatz untersucht, weiters werden Hektolitergewicht und die Feuchtigkeit bestimmt. Besatz ist die Feststellung der Anzahl von Samen anderer Arten und der Kontamination mit gefährlichen Beimengungen wie Sklerotien inklusive Mutterkorn sowie Bruchstücke davon, Brandbutten etc. in einer definierten Gewichtseinheit.
 

Während der Reinigung werden laufend Muster gezogen bei denen wir die Reinheit und den Besatz untersuchen.
Zudem wird von einem automatischen Probenehmer ständig ein Muster gezogen, das zur Anerkennung bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) dient. Dieses Muster wird auf Reinheit, Besatz, Tausendkornmasse (TKM), Keimfähigkeit und auf Gesundheit untersucht - je nach Behandlung werden verschiedene Krankheiten untersucht.

Firmenintern unterziehen wir uns strengeren Richtlinien als von der Behörde vorgeschrieben, um bestmögliche Qualität zu erzeugen.

Nach der Anerkennung wird das Saatgut gebeizt und abgesackt und dabei im Rahmen einer Stichprobe überprüft.
Sämtliche Zukäufe werden ebenfalls auf ihre Qualität untersucht.


Kontakt

Reinhard ÖHLSCHLÄGER

SAATBAU LINZ eGen
Schirmerstraße 19
A-4060 LEONDING


Tel. +43 732 389 00-1565

Fax: +43 732 385 815

reinhard.oehlschlaeger@saatbau.com